AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der MKM media

Die MKM media (nachstehend „Anbieter“ genannt) bietet Privatkunden individualisierte Druckerzeugnisse an. Diese werden mit kundeneigenen Motivvorlagen oder mit den auf der Internet-Seite zur Individualisierung angebotenen Motivvorlagen produziert. Für alle Produkte und Dienstleistungen gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, in dem Mit der Bestellung erkennet der Kunde die AGB´s ausdrücklich an.

Präambel


§ 1 Vertragsschluss

Ein Angebot des Kunden zur Erbringung eines Druckauftrags wird durch die elektronische Absendung einer Bestellung auf der Internetseite des Anbieters begründet.
Der Kunde ist an dieses Angebot gebunden. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail.
Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.


§ 2 Zahlungsabwicklung / Leistungstermin

Der Rechnungsbetrag ist im Voraus zu zahlen. Zur Zahlungsabwicklung werden Paypal und Vorabüberweisungen akzeptiert. Erst nachdem der Anbieter über den eingegangenen Betrag uneingeschränkt verfügen kann, ist er zur Leistungserbringung verpflichtet.


§ 3 Lieferung / Gefahrübergang

Die Lieferung erfolgt zu marktüblichen Konditionen auf Kosten des Kunden. Die Höhe der Versandkosten wird vom Anbieter beim Bestellprozess angegeben. Sofern nichts anderes vereinbart ist, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Der Anbieter ist zu Teillieferungen berechtigt. Die Wahl des Transportweges und der Transportmittel obliegt grundsätzlich dem Anbieter.


§ 4 Widerruf / Gewährleistung

Ein Widerruf des Auftrages durch den Kunden ist gemäß § 312d Abs. 4 Ziffer 1 BGB ausgeschlossen, da die angebotenen Produkte individuell nach Kundenwunsch hergestellt werden. Alle Produkte werden auf modernsten Digitaldruckmaschinen gedruckt. Die Qualität entspricht dem Standard der zum gegenwärtigen Zeitpunkt technischen Möglichkeiten. Eine Ware ist dann zu beanstanden, wenn sie dem technischen Standard des Digitaldrucks nicht entspricht. Qualitätsmängel hinsichtlich unzureichender Bildauflösungen oder Farbabweichungen zu Druckausgaben von Laser- bzw. Tintenstrahldruckern oder auf Fotopapier oder Bildschirmen sind ausgeschlossen. Dies gilt auch für Nachbestellungen. Beanstandungen wegen unvollständiger oder mangelhafter Leistungen müssen, soweit durch zumutbare Untersuchungen feststellbar oder festgestellt, dem Anbieter unverzüglich nach Kenntniserhalt angezeigt werden. Im Falle berechtigter Beanstandungen oder unvollständiger Leistung hat der Anbieter nachzuliefern, im Fall mangelhafter Leistung wahlweise nachzubessern oder Ersatz zu liefern. Der Kunde kann Minderung oder Rücktritt nur verlangen, wenn der Anbieter Nachbesserung oder Ersatzlieferung verweigert oder unangemessen verzögert, diese unmöglich sind oder in sonstiger Weise fehlschlagen oder eine Ersatzlieferung wiederum mangelhaft ist.


§ 5 Rechte an Druckinhalten

Für den Inhalt der übertragenen Bilder und Texte ist allein der Kunde verantwortlich. Der Kunde versichert, die erforderlichen Urheber-, Marken-, Geschmacksmuster- und/oder sonst erforderlichen Rechte für die beauftragten Nutzungen zu besitzen. Alle aus einer etwaigen Verletzung dieser Rechte entstehenden Folgen trägt allein der Kunde. Er hat den Anbieter insoweit auf erstes Anfordern von den gegenüber dem Anbieter von Dritten geltend gemachten Ansprüchen freizustellen. Der Kunde sichert zu, dass die Inhalte der übertragenen Bilder und Texte nicht gegen geltendes Recht, insbesondere gegen die Vorschriften zur Verbreitung von Kinderpornographie (§ 184 StGB) verstoßen.Urheber-, Leistungsschutz- oder sonstige Rechte an einem hochgeladenen Bild oder Druckdesign verbleiben beim Rechteinhaber. Dieser räumt dem Anbieter neben dem für die Ausführung des Auftrags erforderlichen Nutzungsrecht das uneingeschränkte Recht ein, das Bild oder Design zu Werbezwecken auf der Webseite des Anbieters und auf elektronischer oder auf klassischen Medien beruhender Werbung, welche mit dem Anbieter in Zusammenhang steht, zu verwenden.


§ 6 Haftungsbeschränkung und Haftungsausschluss

Der Anbieter schließt im gesetzlich zulässigen Rahmen jegliche Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund – aus. Dies gilt insbesondere für Ansprüche auf Schadenersatz wegen entgangenen Gewinns, Verlust von Daten, Unterbrechungen oder Fehlern beim Betrieb der Website. Der Haftungsausschluss erstreckt sich auch auf die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Der Anbieter gibt keine Zusicherungen hinsichtlich seiner Webseite oder die über seine Webseite verkauften Druckerzeugnisse ab. Insbesondere wird nicht zugesichert, dass der Betrieb der Webseite ununterbrochen und fehlerfrei erfolgt.


§ 7 Sonstiges

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort für alle Verbindlichkeiten des Kunden ist Kleinmachnow; Gerichtsstand ist das Amtsgericht Potsdam. Sollte eine der vorgenannten Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Ersatzregelung, die dem mit der unwirksamen Bestimmung angestrebten Zweck möglichst nahe kommt. Warennamen, Wort- und Bildzeichen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt und sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Der Verkauf und die Lieferung von Waren erfolgt aus rechtlichen Gründen ausschließlich in folgende Länder: Deutschland, Österreich.

↑ nach oben ↑